Wahlarzt

Was bedeutet Wahlarzt?

Wahlärzte haben keine Verträge mit den Krankenkassen. 
Die ärztlichen Honorare sind vorerst von den Patientinnen und Patienten zu entrichten und werden später zu bis zu 80% vom Kassentarif von den Krankenkassen retourniert (einzureichen unter: WGKK, Wahlarztverrechnung, Wienerbergstr. 15-19, 1100-Wien). 
Sie erhalten von Wahlärzten Rezepte, Überweisungen und Zuweisungen wie von jedem Kassenarzt. In Bezug auf die Kostenübernahme durch die Krankenkassen bestehen hier die gleichen Regelungen wie bei Kassenärzten. D.h. bestimmte Untersuchungen (z.B. MRT) und Verordnungen müssen erst durch den Chefarzt bewilligt werden. 

Wahlarzt